Mittwoch, 7. April 2021

Hey, hey, hey, Taxi!, Saša Stanišić

Aus vielen Livestreams, also Lesungen im Internet, kenne ich Saša Stanišić als genialen Vorleser. Von ihm würde ich mir ALLES vorlesen lassen! So bin ich schon im letzten Jahr auf sein erstes Kinderbuch aufmerksam geworden, aus dem er bereits Ausschnitte vorgelesen hat, bevor es erschienen war.

Saša Stanišić hat einen sechsjährigen Sohn, dem er oft aus dem Stehgreif Geschichten erzählt. Sein Sohn Nikolai darf dabei natürlich miterfinden. Er ist es gewöhnt, dass sein Vater manchmal mit dem Taxi wegfährt, z.B. wenn er zu einer Lesereise aufbricht. So ist die Taxi-Geschichtenserie entstanden, die immer dem gleichen Muster folgt: Zu Beginn steigt der Ich-Erzähler in ein Taxi, aber zum Schluss kommt er immer zum zuhörenden Kind zurück.

Diese Taxis sind tolle Dinger! Denn beim Einsteigen geschieht jedes Mal etwas Absurdes, Phantastisches, Lustiges oder Unmögliches. Mal verwandelt sich das Taxi in eine Kutsche, mal fährt es in eine andere Zeit, z.B. zum Morgen oder ins Mittelalter, oft hat das Taxi eine sonderbare Fahrer:in, etwa einen Zwerg oder eine Giraffe mit kurzem Hals. Meist fährt der Wagen in eine phantastische Umgebung, eine Stadt mit Gemüseampeln oder ins Zwergenland. Es gibt Zauberer, die den Himmel in Heidelbeerpudding verwandeln oder eine Waldtierkita, in der ein Fuchs als Erzieher über kleine Kaninchen wacht.

Es wäre kein Buch von Saša Stanišić, wenn nicht die Sprache absolut zauberhaft wäre. Da kutschert jemand über einen Feldweg. Ein kleines Eichhörnchen ist ein Eichhörnchenchen. Und ein Taxifahrer verständigt sich ausschließlich mit den Silben Odjo-odjo. Meine Lieblingsgeschichte ist die über einen frechen kleinen Zwerg namens Fieberthermometer. In der Geschichte lispelt der böse Drache so schön: „Ihr habt etwaths, daths mir gehört!“ Zum Glück strickt der Drache vor der Höhle, um sich zu beruhigen.

Die Geschichten sind herzerwärmend, absurd und lustig, empfohlen für Kinder ab 4 Jahren. Der Autor ermutigt die Vorlesenden ausdrücklich, ihre eigene Realität in die Geschichten einzubauen und vom gedruckten Wort abzuweichen. Hauptsache, das Kind wird einbezogen, erkennt Dinge aus seiner täglichen Welt und darf mitmachen. Nikolai durfte auf jeden Fall mitmachen (Ob von ihm wohl der Zwergenname Fieberthermometer stammt?) und hat sogar ein paar kleine Zeichnungen zu dem Buch beigesteuert.

So skurril seid Ihr noch nie Taxi gefahren! Lachen ist garantiert, nicht nur für kleine Leser:innen. Ein phantasievolles Geschichtenbuch mit lustigen Bildern, das herrlich mit Worten spielt und zum Mitmachen und Erzählen einlädt.

Hey, hey, hey, Taxi!, Saša Stanišić, Illustrationen von Katja Spitzer, mairisch Verlag, Hamburg 2021, 96 Seiten, 18,00 EUR

(Die Verwendung des Coverbildes erfolgt mit freundlicher Erlaubnis des Verlags.)

Zusatz-Info:

Ein vom Autor selbst gelesenes Hörbuch ist ebenfalls im mairisch Verlag auf CD erschienen zum Preis von 11,99 EUR.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Terrain, Frank Steinhofer

Hier kommt ein überraschendes Buch, auf das ich nie aufmerksam geworden wäre, hätte nicht der sympathische Autor in Hamburg eine Lesung in e...